Für ihre Musik wurde Adele (24) mit Awards unterschiedlichster Art förmlich überhäuft, doch jetzt wurde ihr eine Ehre zuteil, die wohl mit keinem Preis dieser Welt mithalten kann. Dank eines Songs der Britin wachte ein kleines Mädchen aus dem Koma auf!

Die Geschichte gleicht einem kleinen Wunder. Charlotte Neve (7) fiel im April 2011 nach einer Hirnblutung ins Koma. Da zwei Operationen erfolglos waren, hatten die Ärzte die Kleine schon fast aufgegeben und teilten ihrer Mutter mit, sie solle sich auf das Schlimmste vorbereiten und von ihrer Tochter Abschied nehmen. Nachdem die Mediziner der 31-Jährige Leila die Hoffnung auf eine baldige Genesung ihres Kindes genommen hatten, erklang „Rolling In The Deep“ im Radio. Der Track ist eines von Charlottes Lieblingslieder, das Mutter und Tochter vor dem tragischen Schicksalschlag immer gemeinsam gesungen hatten. Leila sang die Zeilen des Hits alleine mit und plötzlich passierte das, womit keiner mehr gerechnet hatte: Die 7-Jährige zeigte erstmals eine Reaktion und lächelte. Die anwesenden Krankenschwestern waren extrem verblüfft und wiesen die Mutter an, weiter zu singen. „Die Schwestern sagten mir, es war, als habe ich dadurch etwas in ihr ausgelöst“, erklärte sie in einem Interview mit The Telegraph.

Charlotte erholte sich erstaunlich schnell. Im Laufe der folgenden zwei Tage konnte sie sogar sprechen und letztlich sogar aus ihrem Bett aufstehen. Dank einer intensiven Therapie in den letzten zwei Monaten, wird sie allmählich wieder mobiler, arbeitet an ihrer Sprechfähigkeit und sogar ihr Sehvermögen kehrt langsam wieder zurück. Leila ist sich sicher, dass es Adeles Musik war, die ihre Tochter wieder ins Leben zurückgerufen hat. Wir wünschen dem Mädchen weiterhin gute Besserung!