Bei US-Talkmaster Jimmy Fallon (37) ist Justin Bieber (18) immer ein gern gesehener Gast. Naja, fast immer.... Wenn Justin den Großkotz raushängen lässt und nur sein „Believe“-Album in die Kamera hält, während er Jimmys musikalischen Gehversuch direkt dem Mülleimer anvertraut, dann kann auch der gute Jimmy irgendwann sauer werden. Sogar so richtig sauer!

Deshalb provozierte Jimmy Fallon den Teenie-Sänger zum ultimativen Battle: „Hey, weißt du... Deine Scheibe wird sich sicher deutlich besser verkaufen als meine. Aber mir ist das egal. Ich bin glücklich für dich. Außerdem könnte ich dich in tausend anderen Dingen besiegen.“ Und Justin ließ sich nicht lange bitten. „Du könntest mich in rein gar nichts besiegen“, entgegnete er und setzte den entschlossenen Blick auf. „Bring it, Biebs!“ forderte Fallon, „Suck It, Grandpa!“ konterte Bieber frech. Und los ging der Wettbewerb: Videospiele, Lasertag, Brettspiele, Luft anhalten, Liegestütze - alles wurde aufgefahren. „The Champ Is Here“, tönte Justin siegessicher im John Cena (35)-Style. Und auch im Schwitzkasten rang er dem ausgelaugten Fallon ein „Ich habe Bieber Fieber!“ ab.

Aber immer wieder konnte Jimmy auftrumpfen und Justin in einzelnen Kategorien, wie zum Beispiel Schere-Stein-Papier schlagen, sodass es am Ende zum großen Finale im Sudden-Death-Danceoff kam. Und klare Sache, da setzte sich Justin natürlich durch und tanzte Jimmy mit seiner Version des Moonwalks in den Boden.

Insgesamt ein wirklich witziger Wettbewerb, der natürlich nicht real und auch nicht ganz ernst gemeint war. Dies war auch bei weitem nicht die erste Parodie, die der Sänger und der Talkmaster zusammen gedreht haben. Schaut euch das Video einmal an und seht zu, wie Justin so richtig gefordert wird. Viel Spaß!