Als der Bambi für Integration ausgerechnet an den umstrittenen Bushido (33) verliehen wurde, war der Aufschrei groß. Jetzt stellte der Rapper abermals unter Beweis, dass dieses Themengebiet trotz aller Kritik ein fortwährend wichtiges Thema für ihn ist.

Gemeinsam mit seinem Praktikums-Chef der CDU Christian Freiherr von Stetten (42) war der Rapper zu Gast in der ZDF-Talkshow von Peter Hahne. Das eigentliche Hauptthema der Sendung lautete: „Brauchen wir eine Bushido-Partei?“ Seine Hingabe für die Bundesrepublik zeigte er anhand eines außerpolitischen Beispiels. Während nur wenige unserer National-Kicker bei der EM 2012 vor den Spielen die Nationalhymne mitsangen, stand Bushido vor dem Anpfiff ehrfürchtig auf und sang die Zeilen mit. Mesut Özil (23), Sami Khedira (25) und Jerome Boateng (23) hingegen blieben stumm - eine Tatsache, die Bushido nicht sonderlich erfreute. „Ich muss ganz ehrlich sagen, da war ich sehr enttäuscht, denn auch wenn sich das jetzt vielleicht ein bisschen aufgesetzt anhört, ich habe sie mitgesungen, und zwar vor jedem Spiel und ich habe mich auch hingestellt vor den Fernseher. Meine Kumpels haben dann gerufen 'Ey, setz dich doch mal hin wieder', aber ich so, 'Jungs, ich bin Deutscher, ich bin für Deutschland, ich will, dass Deutschland Europameister wird, also stell ich mich hin!'“ Bushido ging sogleich auf Ursachenforschung. „Ich kann den Text der Nationalhymne, was wahrscheinlich auch das größte Manko bei den Spielern war. Aber da sehen wir es, ich glaube, dass auch vor allem beim Fußball viel zu wenig über Integration diskutiert wird“, so sein Statement.

Ist es tatsächlich ein Zeichen für mangelnde Integration, dass die Sportler nicht mitsangen, oder wollen sie damit einfach nur ihren internationalen Wurzeln Respekt erweisen? Lukas Podolski (27) beispielsweise erklärte bereits öffentlich, dass er sich beim Torjubel absichtlich zurückhält, wenn er im Nationaltrikot ein Tor gegen sein Geburtsland Polen schießt. Auch wenn Özil und Co. nicht inbrünstig mitsingen, gehen sie doch stolz mit dem Bundesadler auf der Brust aufs Spielfeld und schießen Tore für Deutschland.