Wie muss es sich eigentlich anfühlen, die eigenen Songs im Radio zu hören? Befremdlich, cool oder einfach nur nervig? Wir, als Otto-Normal-Menschen, können uns nur schwerlich vorstellen, wie es sein muss mit den eigenen Werken konfrontiert zu werden und von den Ohrwürmern tagtäglich aus den verschiedenen medialen Kanälen beschallt zu werden.

Natalie Horler (30), Frontfrau der Band Cascada, landet schon seit Jahren einen Hit nach dem anderen und ist somit Dauergast in den Charts. Promiflash fragte die hübsche Blondine im Interview, ob sie selber ihre Songs eigentlich noch hören kann. „Ich höre zu Hause natürlich meine eigenen Songs nicht mehr so häufig, da ich sie jede Woche seit Jahren regelmäßig auf der Bühne performe. Aber wenn neue Nummern dazukommen, habe ich da auch wieder Spaß dran und höre sie auch beim Autofahren zum Beispiel.“

Seit dem 13. April ist nun auch ihr Best-Of -Album „Back on the Dancefloor“ auf dem Markt, das mit den größten Hits des Duos gespickt ist. Gibt es denn einen Track, der Natalie besonders viel bedeutet? „Ich habe zu jedem Song eine Verbindung, also ist es schwer einen raus zu suchen.“ Aber warum folgt eigentlich ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt schon ein Best-of-Album? „Da wir mit unserer aktuellen Single ein wenig an unsere Dancewurzeln anknüpfen wollten, schien es einfach ein guter Moment unsere Lieblingssongs auf einem Album zusammenzupacken und vor allem viele noch unveröffentlichte Remixe diverser DJs dazu zu fügen. Gerade unsere Dance-Fans werden sicherlich viel Spaß an dem Album haben.“

Das dürfte garantiert sein, aber auch die große Tournee, die am 30. April in Sinsheim startet, hält einige weitere Highlights bereit! Welche das sind, erfahrt ihr natürlich im Laufe der nächsten Tage hier auf Promiflash.