Im März durfte Charlize Theron (36) den kleinen Jackson in ihre Arme schließen und ihr Mutterglück endlich in vollen Zügen genießen. Die Schauspielerin hatte den kleinen Jungen aus Louisiana, der nur kurz nach seiner Geburt zu Adoption freigegeben wurde, zu sich genommen.

Im TV-Interview mit Ellen DeGeneres (54) sprach die frischgebackene Mutter nun über die Adoption. Der Prozess habe ungefähr zwei Jahre gedauert, erklärt Charlize. „Meine Mutter hat mir dazu etwas Wunderschönes gesagt: 'Ich hatte neun Monate lang Zeit, mich in dich zu verlieben, als du in meinem Bauch herangewachsen bist. Du hast dich ganze zwei Jahre lang verliebt.'“

Gerührt beschreibt sie weiter: „Es waren wirklich zwei Jahre des Wartens und dann eines Tages, war er endlich da. Es fühlt sich exakt genauso an, wie es sich anfühlen soll. Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll. Es fühlt sich einfach richtig an. Von dem Moment an, als das Baby zu uns nach Hause kam … Meine beiden Hunde haben nie jemanden mehr geliebt. Das ist das Allerschönste, dessen ich jemals Zeuge sein durfte.“ Man bezeichne sie immer als Single-Mutter, doch sei sie dies in Wirklichkeit gar nicht, lacht die Schauspielerin, schließlich habe sie mit ihren beiden Hunden „zwei Jungs“, die sie unterstützten.

Mit diesen beiden außergewöhnlichen Babysittern kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen!