Ob und wie lange mag das jetzt wohl wieder gut gehen? Es war ein scheinbar endloses Drama zwischen Chris Brown (23) und Rihanna (25), waren sie doch seit 2009 zwar nicht mehr zusammen, aber offenbar doch irgendwie ineinander verliebt. Oder nicht? Viel wurde gemunkelt, gewusst hat es niemand so richtig.

Momentan jedenfalls lieben sie sich wieder und bekennen sich auch öffentlich dazu. Zeit, dass das Drama von vor vier Jahren, als Chris seine Hand gegen seine Freundin erhob, endlich vergeben wird. So sieht es zumindest der Vater von Rihanna, der nun laut posh24.com meinte: "Chris hat eben einen Fehler gemacht... einen ganz schlimmen. Ich bin aber jemand, der fest daran glaubt, dass jeder eine zweite Chance verdient. Chris ist da keine Ausnahme." Er selbst habe ja auch schon so Manches in den Sand gesetzt, aber man müsse eben langsam den Weg zurück zur Normalität wieder finden.

"Chris war immer sehr höflich und nett mir gegenüber, er hat mich mit Respekt behandelt. Ich denke, mehr kann man vom Freund seiner Tochter nicht erwarten", so der Papa der Popdiva weiter. Nun ja, man könnte auch erwarten, dass er sein Herzblatt nicht doch noch einmal verprügelt. Das bleibt zumindest zu wünschen.