Seit ein paar Wochen ist es offiziell: Rihanna (24) und Chris Brown (23) sind wieder ein Paar. Eine Beziehung, die in der Öffentlichkeit schwer umstritten ist, denn vor gerade mal vier Jahren war es Chris, der Rihanna nach einem Streit grün und blau schlug. Auch Freunde wie Katy Perry (28), deren Freundschaft mit ihr an den ständigen Streitereien um Chris zerbrach, sehen die Wiederaufnahme der einstigen Skandal-Beziehung kritisch, doch Rihanna lässt sich nicht beirren und demonstriert öffentlich, wie verliebt sie in Chris ist, und dass sie nichts auseinander bringen kann.

Auch bei den Grammy Awards gingen die beiden auf Kuschelkurs und ließen es sich auch danach noch ordentlich gut gehen. In einem Club verbrachten die beiden einige Stunden und sorgten wieder einmal - wie könnte es auch anders sein - mit Kiff-Fotos für Aufsehen. Genüsslich ziehen die beiden auf den Papparazzi-Fotos an ihren Joints und scheinen sich nicht darum zu scheren, dass irgendwer sie dabei ablichten könnte. Doch ein weiterer Schnappschuss könnte Chris nun tatsächlich zum Verhängnis werden: In den frühen Morgenstunden wurden die beiden dabei gesichtet, wie sie den Club verließen und in Chris' heißem Schlitten davonbrausten. Das Pikante an der Situation: Chris stand zu dem Zeitpunkt vermutlich noch unter Drogeneinfluss und hätte sich gar nicht hinters Steuer setzen dürfen. Ob er damit seine Bewährung aufs Spiel gesetzt hat? Wir sind gespannt, wie es bei dem Skandalträchtigen Paar weitergeht.