Nach den tragischen und traurigen Ereignissen rund um die große US-Premiere von The Dark Knight Rises, stand natürlich auch der weltweite Start des Films von Christopher Nolan (42) unter keinem besonders guten Stern. Man konnte sich durchaus vorstellen, dass manch ein Zuschauer vielleicht Angst davor hat, in einem prall gefüllten Kinosaal den Film zu schauen oder den Film eventuell für die schrecklichen Ereignisse verantwortlich macht.

Nachdem die Besucherzahlen des Startwochenendes in Deutschland veröffentlicht wurden, kann man aber davon ausgehen, dass der gesamte Vorfall nur einen begrenzten Effekt auf den Erfolg des Films hat. Laut dem Stern hat sich „The Dark Knight Rises“ nämlich souverän auf den ersten Platz der Kinocharts gekämpft. Stolze 852.000 Zuschauer haben sich den Streifen bei uns in den ersten Tagen angeschaut. Ein gutes Ergebnis, das den letzten Batman-Film mit Christian Bale (38) vor den vierten Teil von "Ice Age" platziert. Der animierte Film verkaufte immerhin noch sehr gute 413.000 Karten und auch der 3D-Animationsfilm „Der Lorax“ kam mit 77.000 Besuchern auf Platz 3.

Ein klein wenig enttäuschend ist es für Dark-Knight-Fans allerdings schon, wenn man die Zahlen des Vorgängers ansieht. „The Dark Knight“ lockte nämlich am ersten Wochenende 870.000 Zuschauer ins Kino und begeisterte insgesamt in Deutschland 2,80 Millionen Kinogänger. Da muss sich das große Finale leider dahinter anstellen.