Ja, was war da heute bloß los beim Perfekten Promi-Dinner? Man wusste wirklich nicht so recht, ob hier noch vom Essen oder vom Matratzensport gesprochen wird. Besonders bei der guten Selfmademillionärin Claudia Obert (50) hatte man das Gefühl, sie hat das Motto dieser Sendung nicht ganz verstanden. Gut, wie sie selbst sagt: „Meistens fängt ja guter Sex mit gutem Essen an“, aber Frau Obert hatte wirklich NUR das Eine im Kopf – vor der Vorspeise, nach dem Hauptgang, während des Nachtischs – Frau Oberts Objekt der Begierde, nämlich Paul Janke (30), der ehemalige Bachelor, war einfach ihr Lieblingsthema: „Ich bin natürlich ganz heiß auf Paul. Ich finde ihn einfach zum Draufhüpfen süß!“

Paul, der noch nicht ahnen konnte, was auf ihn zukommt, putzt hingegen erst einmal seine Wohnung, bevor er den Zauberstab in der Küche schwingt. Und als hätte er es geahnt, wandert das Bett zum Wohle des Dinners vor die Tür. Dann ist es auch schon so weit, die Gäste treffen ein und Frau Obert zeigt sich von Minute zu Minute entzückter vom Paul. Statt die Vorspeise zu bewerten, setzt sie sich erst einmal mit Pauls Qualitäten als Liebhaber auseinander, während Florian Fitz (44) Pauls Porno-Sammlung sucht. Die Einzige in der Runde, die sich brav zurückhielt, ist die ehemalige Germany's Next Topmodel-Kandidatin Wanda Badwal (27) – sie „saß und staunte“ nur!

Das konnte sie auch beim zweiten Dinner, denn es ging zu Claudia Obert, die sich vor dem Kochen erst einmal ein Schaumbad gönnte. Denn einkaufen gehen musste Claudia nicht – eine Frau von Welt lässt sich die Zutaten für ihr Essen selbstverständlich nach Hause liefern. Das war jedoch nicht immer so, denn als junge Frau war sie Sekretärin und träumte nur von dem Reichtum, den sie heute besitzt. Aber „Bestimmer“ war Claudia schon immer und deshalb bestimmt sie heute auch, was sie mit ihrem Geld so anstellt. Für ihr Dinner hat sich Claudia in ein sexy Lederkleid geworfen. Ob sie damit wohl Paul bezirzen wollte? Scheinbar nicht, denn auf einmal freute sie sich vielmehr auf James Bond Florian – die Knie würden ihr weich werden, wenn sie nur an ihn denkt. Wie es ihr da wohl ergangen wäre, wenn sie den Florian in einem ihrer Kleider gesehen hätte? Der spielte nämlich mit Wanda eine Mischung aus „Der Bachelor“ und „Germany's Next Topmodel“ nach und stellte somit seine schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis.

Bei Model Wanda wurde es dann spirituell – zumindest fing es so an, als sie mit ihrem Freund Felix in der Küche stand und Möhren schälte, für ein Menü, das ganz unter dem Motto Filmtitel und Kindergeburtstag stand. Aber was Frau Obert mal wieder vom Stapel ließ, ist nichts für Kinderaugen und -ohren. In Wandas Schlafzimmer geht es nämlich heiß her – da wurden die Kondomvorräte geplündert und in Sex-Ratgebern geschnüffelt, in denen das Model die wichtigsten Stellen schon bunt angestrichen hatte. Wie aufmerksam!

Das letzte Dinner der illustren Runde fand bei Florian statt. Und nach ein paar Abenden mit den Männern kommt Frau Obert langsam durcheinander. Da ist der Paul auf einmal Florian und der Florian wird zu Paul. Der Paul war hingegen nicht so begeistert von Florians Vorschlag, sein marokkanisch angehauchtes Essen mit den Händen zu essen. „Was genau findest du daran witzig?“, fragte er entsetzt seine Tischnachbarin Wanda. Aber sein Entsetzen sollte sich noch steigern, als im Schlafzimmer Frau Obert mit gespreizten Beinen auf dem Bett lag und schrie: „Paul, bitte nimm mich!“ Das war dem Bachelor zu viel: „Das kommt dann auch einfach immer ein bisschen billig rüber. Das ist dann auch nicht mehr lustig, sondern nur noch nervig!“ Aber zum Glück ist das der letzte Abend, denn der Paul ist langsam ziemlich stinkig und ruft Claudia zur Raison, als die Florian aufforderte, ihren Daumen abzulecken. Am Ende der vierfachen Dinner-Partie kochte sich Paul auf Platz 1 und wurde damit für die Qualen, die er mit Claudia erleiden musste, belohnt.