Die Trennung eines vormaligen Traumpaares ist nie schön und nicht selten artet die anschließende Scheidung in einen wahren Rosenkrieg aus. Wenn die Betreffenden dann auch noch Personen des öffentlichen Lebens sind, werden wir alle Zeuge, wie aus Liebe Hass wird. Derzeit sind Heidi Klum (39) und Seal (49) im Fokus des Interesses, nachdem der Sänger einem amerikanischen Online-Magazin die vermeintlichen Gründe der Trennung offenlegte.

Sein unglaublicher Vorwurf: Heidi habe ihn mit ihrem Bodyguard betrogen. Sie selbst äußerte sich zunächst nicht zu den vielen Schlagzeilen – bis jetzt, denn nun legt Heidi ihre Version der Geschichte offen. Dem amerikanischen People-Magazine sagte das Topmodel jetzt: „Ich schätze all die wunderbaren Momente, die Seal und ich uns zusammen in den letzten Jahren geschaffen haben. Unsere Trennung basiert auf Problemen, die wir beide hatten und die auch nur uns etwas angehen.“ Weiter erklärte Heidi: „Seal hat sich weiterentwickelt und genau das habe ich auch getan. Meine Priorität liegt auf dem Wohlergehen unserer Kinder.“

Mehr ließ die vierfache Mutter nicht verlauten, aber dass sie überhaupt auf Seals Vorwürfe reagiert, wundert schon. Immerhin war Heidi stets bemüht, Details ihres Privatlebens aus der Öffentlichkeit fernzuhalten. Da Seal sich daran jedoch nicht gehalten hat, musste die schöne Blondine offenbar reagieren, um dem Spuk so hoffentlich ein Ende zu machen.