Fast hätte man sie nicht erkannt: In der US-amerikanischen Sitcom „Eine schreckliche nette Familie“ war sie vordergründig für ihre toupierten Haare, die taillenbetonten 80er-Jahre-Outfits, künstliche Fingernägel, übertriebene Schminkfreude und Zigaretten bekannt. Mittlerweile sieht Katey Sagal (58) alias Peggy Bundy komplett verändert aus.

Dunkle, glatte Haare, schwarze Hornbrille, blasses, ungeschminktes Gesicht und müder Blick: Von der einstigen Proll-Mami ist wahrlich nichts mehr übrig geblieben. Nichtsdestotrotz feiert Katey auch heutzutage, 15 Jahre nach den großen Bundy-Erfolgen, beachtliche Auftritte vor der Kamera. Für ihre Rolle in der Serie „Sons of Anarchy“ wurde die Schauspielerin sogar mit einem Golden Globe geehrt.

Da darf sie sich in ihrer Freizeit auch gut und gerne mal gehen und im Nagelstudio verwöhnen lassen. Und trotz ihres ziemlich ernst dreinschauenden Blicks sind wir uns sicher, dass Katey Sagal auch ohne ihren Serien-Mann Al Bundy und ihre TV-Kinder Kelly „Dumpfbacke“ und Bud immer noch „schrecklich nett“ ist.