Erst kürzlich zeigte sich Demi Moore (49) das erste Mal nach ihrem Zusammenbruch und anschließendem Klinikaufenthalt wieder in der Öffentlichkeit. Wirkte es da ganz so, als habe sich der Zustand der Schauspielerin weitestgehend wieder stabilisiert und bestätigten zunächst auch Freunde, dass Demi sich langsam auf dem Weg der Besserung befände, macht es jetzt ganz den Anschein, als könnte die angeschlagene Hollywoodactress bald einen Rückfall erleiden.

Wie vermeintliche Insider dem Star Magazin verraten haben sollen, hat Demi noch immer schwer mit sich und ihrem Leben zu kämpfen. Die Wunden, die die Trennung von Noch-Ehemann Ashton Kutcher (34) hinterlassen hat, sollen noch lange nicht verheilt sein. „Demi sagt, dass sie sich unbedingt wieder ins Leben stürzen will. Sie will wieder daten und sich um ihre Karriere kümmern, aber sie ist noch nicht bereit für den ganzen Druck, der damit einhergeht“, so ein angeblich Eingeweihter. „Sie will sich ihren Zustand einfach nicht eingestehen und hat die Therapie zu früh verlassen. Demi ist noch immer sehr zerbrechlich, emotional sowie physisch. Freunde sorgen sich, sie könnte einen Rückfall erleiden.“

Im Januar war Demi wegen eines Zusammenbruchs in eine Klinik eingeliefert und wegen Depressionen und Magersucht behandelt worden. Doch auch wenn sie nun wieder ein paar Kilo mehr auf den Rippen zu haben scheint, soll sie sich noch immer nicht vernünftig ernähren. Bleibt zu hoffen, dass die Schauspielerin sich bald besinnt und ihr selbstzerstörerisches Verhalten einstellt.