Ganz klar: Bei den Oscars wird das Spotlight wieder auf die Nominierten und besonders auf die am Ende tatsächlich ausgezeichneten Stars gerichtet sein. Doch gibt es bei der Oscarverleihung auch immer noch viele andere aufregende Dinge zu sehen und zu berichten.

So ist der Red Carpet immer ein riesiges Spektakel. Wer hat etwas Aufregendes zu erzählen, wer kommt mit wem und vor allem: Welche tollen Roben tragen die schönsten Frauen Hollywoods? Und dann gibt es noch die große Ehre, einen begehrten Oscar an einen der glücklichen Gewinner überreichen zu dürfen. Keine leichte Aufgabe. Nicht nur muss der Look perfekt sein, nein, der komplette Auftritt auf der Bühne vor der Crème de la Crème der Filmmetropole muss bis ins Detail sitzen. Wehe der Anzug hat eine Knitterfalte und das traumhafte Abendkleid fällt nicht perfekt. Neben der Frisur muss aber noch etwas überzeugen: die Laudatio. Da muss sicher auch ein abgebrühter, langjähriger Hollywoodstar heimlich ein paar Schweißperlen abwischen, wenn er die vorgefertigte Rede mit Witz und Charme vorbringen soll.

Wer wird denn 2012 in diesen besonderen Genuss kommen? Natürlich gibt es so viele Laudatoren wie Award-Kategorien, einige Präsentatoren kann man sich zudem denken, denn häufig dürfen die Gewinner des Vorjahres einen Oscar verleihen. Aber zusätzlich gibt es auch immer ein paar Überraschungs-Laudatoren, die das Glück haben, erwählt zu werden. Für 2012 sind mittlerweile drei solche Stars bekannt. So übernimmt der zweimalige Oscar-Gewinner Tom Hanks (55) genauso diese Aufgabe wie die Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez (42), die mit Sicherheit ein großer Augenschmaus sein wird. Da kann der Dritte im Bunde vielleicht nicht ganz so mithalten, obwohl er in seinem letzten Film eine gute Figur machte. Wie digitalspy.co.uk berichtet, wurde nun auch Tom Cruise (49) auf die Liste der Laudatoren gesetzt. Der Hollywoodstar, der bereits drei Mal für den Oscar nominiert war, wird am 26. Februar eine der wertvollen Statuen einem glücklichen Kollegen in die Hand geben.