Rapper Drake (25) und Chris Brown (23) gerieten ja ganz schön aneinander, sogar eine Schnittwunde am Kinn trug Chris von der Auseinandersetzung der beiden in einem Club davon. Doch was hat sich da wohl wirklich abgespielt? Gerüchten zufolge sollen sich die Zwei wegen ihrer gemeinsamen Exfreundin Rihanna (24) in die Haare gekriegt haben.

Drake streitet nun aber ab, in irgendeiner Form für Chris' Verletzung verantwortlich zu sein. So ließ er laut TMZ über seinen Sprecher verlauten: „Drake ist gestern Nacht in keiner Weise mit irgendeinem Fehlverhalten im W.i.P. aufgefallen. Er war gerade dabei den Club zu verlassen, als die Auseinandersetzung begann! Drake war an keiner Aktivität beteiligt, die zur Verletzung von Personen, oder Beschädigung von fremdem Eigentum geführt hat.“

Angeblich soll nun Rap-Kollege Meek Mill (25) an Chris' Wunde Schuld sein, wie eine Quelle berichtete. Der Freund von Drake soll ihn mit einer Flasche attackiert haben, nachdem er sich mit Chris ein heißes Wortgefecht geliefert hatte. Wie sich der Abend wirklich zugetragen hat, wissen wohl nur Chris Brown und Drake selbst. Bleibt zu hoffen, dass sich das Ganze nicht schon bald wiederholt!