Bevor das Dschungelcamp überhaupt losging, wurden den Kandidaten schon die ersten möglichen Rollen zugeteilt. Silva Gonzalez (33) wurde zum Womanizer, der im Camp die Frauen abchecken will, Claudelle Deckert (38) zur Dschungel-Zicke und Fiona Erdmann (24) ebenfalls, obwohl sie auch schon als Camp-Nudistin gesehen wurde. Letzteres könnte nun tatsächlich auf sie zutreffen.

Nachdem das Model nämlich als erstes zur Dschungelprüfung anrücken musste und sich in einem schleimigen Brautkleid mit allerlei Viehzeug besudeln lassen musste, ging sie natürlich erst einmal im Dschungel-Teich baden. Dort hatte sie aber so ihre Schwierigkeiten mit dem Waschen, ohne zu viel von ihrem Körper preiszugeben. Der schwarze Badeanzug sorgte nämlich dafür, dass sie sich nur schwer von den Krabbeltieren in ihrem Schritt befreien konnte. Und so musste sie erst einmal ihren Oberkörper von dem Einteiler befreien. Natürlich war das ein ziemlich kompliziertes Unterfangen, denn gleichzeitig wollte sie ja dennoch ihre Brüste bedeckt halten.

Leider gelang ihr dies aber nicht und so zeigte sie unfreiwillig schon am ersten Tag viel nackte Haut. Tja, den Kameras entgeht eben nichts, auch nicht der noch so kleinste Nippel- oder Busenblitzer.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.