Ein Sturz auf der Bühne vor einem großen Publikum ist nicht nur peinlich, sondern in erster Linie äußerst schmerzhaft. Zudem ist der Star nach einem solchen Malheur zumeist gezwungen die Show weiter zu machen, egal wie er sich nun in diesem Moment fühlen mag.

Auch Lady GaGa (26) musste am Wochenende erfahren, was es heißt, sich richtig böse zu verletzen. Während eines ihrer Konzerte in Neuseeland traf einer ihrer Tänzer die schrille Sängerin versehentlich so heftig mit einer Eisenstange am Kopf, dass sie sich eine leichte Gehirnerschütterung zuzog. Doch wie jetzt bekannt wurde nicht nur die, denn auch das Gesicht der 26-Jährigen hat deutliche Spuren des Unfalls davongetragen. Auf Twitter veröffentlichte GaGa jetzt ein Foto, das sie nur wenige Zeit nach ihrem Zusammenstoß mit der Stange zeigt. Ihr Auge ist fies angeschwollen, rötlich unterlegt und sieht sehr schmerzhaft aus. Auch ihre Wange blieb von der ungewollten Attacke nicht verschont, sodass sich ein blauer Fleck, welcher derzeit noch gelb ist, auf ihr erstreckt. Lady GaGa nimmt's jedoch mit Humor und kommentierte den Schnappschuss folgendermaßen: „So sehe ich nach einem langen Schlaf aus. Ich bin immer noch zu träge, um aufzustehen. Vielleicht sollte ich aber einfach liegenbleiben, denn mit diesem Ding im Gesicht könnte ich nach meinem fragwürdigen Styling gefragt werden.“

Nun ja, Lady GaGa, die zuweilen auf sehr exzentrische Kleidung und Make-up setzt, macht sich nun also Gedanken über ein blaues Auge. Früher oder später wird sie allerdings ihr Hotel verlassen müssen, denn schließlich muss sie noch einige Male die Bühne rocken. Dann wird sie sich aber sicherlich zweimal nach ihrem Tänzer mit dem unglücklichen Händchen umsehen.