Irgendetwas ist im Hause Wollny im Busch! Dessen war sich Silvia (46) ganz sicher, denn seit Tagen litt das Oberhaupt der Großfamilie unter Schlafmangel und wirren Träumen. Ist da etwa Übersinnliches im Spiel? Während ihr Mann Dieter (52) seinem neuen Hobby, dem Modellboot-Bauen, frönte, konzentrierte sich Mama Wollny ganz auf die Beseitigung der negativen Schwingungen und wartete dabei mit einigem auf!

Der erste Schritt führt sie und ihren Gefährten in übersinnlichen Fragen, den Verlobten ihrer Tochter Serafina, in einen Laden, in dem es so allerhand an magischem Allerlei gibt. Zunächst ist sich Silvia noch unsicher - „Rituale ist jetzt nicht so mit irgendwas in jemanden reinstechen?“ , entscheidet sich aber dann doch für ein Buch mit magischen Sprüchen. Doch bevor Mama Silvia selbst zu magischen Mitteln greift, überlässt sie das Ganze beziehungsweise ihr Schlafzimmer den Händen eines Wünschelrutengängers. Aber so ganz überzeugt ist Silvia noch nicht: „Ich bin jetzt mal gespannt, ob das jetzt mit dem Wünschelrutentypen geklappt hat. Aber ich bin mir eigentlich sehr sicher, dass das alles was mit dem Hund zu tun hat. Seit der Hund da ist, scheint es für mich zu spuken, vielleicht hat er auch Magie oder was in sich drin hängen. Er bellt auch nicht.“

Und das bereitet Silvia nämlich wirklich Kopfzerbrechen! Dieter ist da etwas anderer Meinung: „Ich glaube nicht, dass da Dämonen sind, die man dem Hund austreiben muss. Der Hund ist noch relativ jung, der wird auch älter und dann wird er auch irgendwann bellen!“ Doch Silvia kann das von ihrem Vorhaben nicht abbringen. Kurzerhand bastelt sie ein Amulett für den Hund und beginnt mit einer Geisterbeschwörung. Der Schutzpatron der Hunde soll Hilfe bringen und jeglichen Zauber von ihrem Schützling nehmen. „Damit der Hund auch zur Ruhe kommt und vielleicht auch mal bellt und nicht so rumhüpft wie ein Känguru, hab' ich jetzt das Amulett gebastelt.“ Danach will der Hund zwar immer noch nicht bellen, aber Silvia scheint immerhin etwas beruhigt... Na, dann ist doch alles wieder gut im Hause Wollny!