Es war das erste Spiel der deutschen Nationalelf dieser Fußballeuropameisterschaft und schon hagelt es massive Kritik. Jogis Jungs konnten die Partie gegen Portugal mit einem 1:0 für sich verbuchen, Kritiker bezeichnen das gestrige Spiel in der Ukraine allerdings als das „schwächste Match dieser EURO“.

In unserer Umfrage wollten wir von euch wissen, ob Deutschland verdient gewonnen hat. 42,83 Prozent (Stand heute: 16:58) finden dies definitiv. Doch die internationale Presse sieht das ganz anders. Die österreichische Zeitung Österreich schreibt heute zum Beispiel: „Was Deutschland gegen die schwachen Portugiesen gezeigt hat, war Rumpelfußball. Das bisher schwächste Match dieser EURO. So wird's nichts mit dem Titel. Ronaldo (27) hatte nur die Haare schön.“ Tatsächlich glänzte der portugiesische Stürmer nicht gerade, obwohl er zuvor noch groß prahlte, gegen Deutschland definitiv Tore zu schießen. Le Parisien kommentierte das Spiel mit den Worten: „Deutschland an der Grenze zur Langeweile."

Doch am Ende siegte Joachim Löws (52) Mannschaft und ließ Portugal alt aussehen. Die portugiesische Presse selbst ist sich der schlechten Spielweise ihrer Nationalelf bewusst. Die Zeitung Diaro de Noticias kann dazu nur sagen: „Deutschland schießt Portugal wieder in eine Euro-Krise.“

Und was unsere Jungs angeht - die können am kommenden Mittwoch gegen Holland ja noch mal zeigen, was wirklich so alles in ihnen steckt.