Viele Frauen neigen dazu, dass sie ihre Frisuren wechseln, wenn es in ihrem Leben eine einschneidende Veränderung gibt. Wenn das auch bei Frida Gold-Frontfrau Alina Süggeler (26) zutrifft, scheint es zum Jahresende in ihrem Leben ganz schön turbulent zugegangen zu sein. Noch im September zeigte sie sich mit langen blonden Haaren. Anfang November präsentierte sie sich dann mit einem kurzen Bob. Den trug sie schon mit Sidecut, also an der Seite abrasiert. Doch das sollte nur ein Vorgeschmack für das sein, was dann Mitte des Monats folgte: Die Radikal-Rasur.

Viele fanden es einen extremen Schritt, sich gleich von allen Haaren zu verabschieden. Doch die hübsche Sängerin bewies, dass sie auch ohne wallende Mähne einfach toll aussieht. Sie hat ihre raspelkurzen Haare hellblond gefärbt und fühlt sich mit ihrem mutigen Putz sichtlich wohl. Der freche Look passt optimal zu ihren stilsicheren Outfits. Frisurentechnisch hat sie sich damit schon mal optimal in die Unser Star für Baku-Jury eingegliedert. Doch was haltet ihr von der radikalen Veränderung? Welche Alina-Frisur gefällt euch am besten?