Das Drama um die Germany's next Topmodel-Verträge bei der Modelagentur „ONEeins“ geht in die nächste Runde. Nachdem schon diesjähriges Topmodel Jana Beller (20) den Vertrag mit Heidi Klums (38) Vater Günther Klum (65) gekündigt hatte, klagte sich nun auch Viktoria Lantratova (24), die aus der fünften GNTM-Staffel bekannt ist, aus diesem heraus.

Eigentlich hätte es für Viktoria ein Karrieresprungbrett sein sollen, denn Heidi Klum wollte mit der Deutsch-Ukrainerin trotz ihres achten Platzes zusammenarbeiten. Deshalb nahm Günther Klum sie unter Vertrag, doch „leider gab es kaum Anfragen für sie“, wie er dem Express nun mitteilte. Mit dem Ausbleiben der Aufträge blieb auch der Verdienst aus, denn die Mädchen arbeiten auf Provisionsbasis.

„Die Mädchen haben nur Pflichten, aber keine Rechte“, findet Viktorias Anwalt Volker Küpperbusch und begleitete seine Mandantin bis vors Kölner Landgericht. Günther Klum erklärte sich schließlich bereit, den Vertrag zu annullieren und muss nun die Kosten des Rechtsstreits von 899,40 Euro selbst tragen und erklärte: „Wir halten niemanden, der unbedingt weg will. Schade, dass Viktoria diesen Weg gewählt hat, sie war ein sehr nettes Mädchen, hatte Talent.“