Nicht nur die großen Stars in Hollywood müssen sich vor gemeinen Hackern in acht nehmen, auch deutsche Promis müssen Angst vor solchen Attacken haben. Das musste jetzt Model und Moderatorin Monica Ivancan (35) erleben. Sie bekam nämlich einen großen Schrecken, als sie feststellte, dass offenbar ihr Facebook-Profil gehackt worden war.

Wie sie Bild.de erzählte, loggte sich eine fremde Person bei ihr ein und änderte einfach mal ihr Passwort. „Ich war auf dem Madonna (53)-Konzert und wollte Bilder via iPhone hochladen und es funktionierte nicht. Da habe ich mir noch nichts bei gedacht, so was passiert ja mal. Zuhause dann der Schock – als ich mich einloggen wollte, stand da ein völlig anderer Name.“ Wie jeder, dem so etwas passieren würde, dachte auch Monica erst mal mit Schrecken daran, was sie alles auf Facebook hochgeladen hatte und nun für den Hacker zur Verfügung stand: „Mein erster Gedanke war: 'Okay, ich wurde gekrackt'. Mein zweiter: 'Wie viel Privates war in meinem Account?!?'“

Der Hacker scheint seine erschlichenen Infos aber nicht dazu zu nutzen, um auf Monicas Account in ihrem Namen falsche Statements oder Ähnliches zu verbreiten, sondern löschte offenbar das Profil einfach vollständig. Denn die Moderatorin, so heißt es, hat keinen Zugang mehr zu ihrem Account und damit auch nicht mehr zu ihren Facebook-Kontakten, zu ihren Nachrichten und Fotos. Außerdem sind ihr Profil und auch ihre Fanseite über die Suchfunktion des Netzwerks nicht mehr zu finden. Der Hacker ließ alles verschwinden und knackte auch ihre Mailadresse.

Zwar versucht die 35-Jährige, das Problem wieder zu beheben, bisher aber ohne Erfolg: „Ich habe mich durch die Facebook-Hilfe-Seiten gekämpft, gegoogelt und Stunden später immer noch keine Lösung parat. Ich hoffe nur, dass meine Daten noch irgendwo gespeichert sind.“ Hinzu kommt, dass Monica die ganze Sache immer noch nicht so richtig fassen kann: „Was für ein Mensch tut so was, was will der von mir und vor allem, was hat diese Person davon?“ Wir hoffen, dass Monica Ivancan alle ihre Daten wiederfindet und bald wieder auf Facebook aktiv sein kann.