Na hoppla, hatte Tom Cruise (49), Actionheld und Familienvater, etwa zwischen seinen ganzen Verpflichtungen keine Zeit mehr ein Deodorant aufzulegen? Mit Sicherheit lässt sich das nicht bejahen, denn die Gründe für übermäßige Transpiration können vielfältig sein.

In Toms Fall trug mit Sicherheit auch das extrem warme Scheinwerferlicht dazu bei, denn auf der Promotiontour für seinen neuesten Film „Mission Impossible: Ghost Protocol“ war er perfekt ausgeleuchtet. Vielleicht etwas zu perfekt, weil somit für jeden gut sichtbar die immensen Schweißflecken zum Vorschein kamen. Auf dem olivgrünen Oberteil zeichneten sich diese natürlich sehr deutlich ab, sodass der Schauspieler die Schwitzränder nicht einmal verstecken konnte – selbst wenn er es gewollt hätte. Natürlich hat jeder Mensch eine unterschiedliche Schweißproduktion, doch in Toms Fall scheint die besonders stark zu sein.

Seine Fans in Tokyo - dort war Tom zu Gast - ließen sich von den großen Flecken nicht beeindrucken, von dem Hollywood-Star dafür umso mehr! Und das ist ja schließlich die Hauptsache. Denn seien wir mal ehrlich: Was ist wohl spannender? Tom Cruise oder die Schweißflecken? Da fällt die Antwort doch leicht!