Erst gestern wurde bekannt, dass Inka Bause (42) sich nach zwei Jahren Beziehung von ihrem Freund trennte und bereits einen Tag später häufen sich die Angebote der potentiellen, männlichen Nachfolger an ihrer Seite. Ganz vorne mit dabei ist auch Bauer sucht Frau-Kult-Kandidat Schäfer Heinrich (44).

Dieser machte der schönen Moderatorin via Bild ein ganz klares Angebot. „Inka, komm doch zu mir. Ich habe auch ein kuscheliges Bettchen, das hat mir die Tine Wittler vor einem Jahr aufgebaut“, versuchte er die 42-Jährige zu überzeugen. Einen Plan, um endgültig das Herz von Inka zu gewinnen, hat der 44-jährige Single auch schon. „Wir könnten in meiner neuen Küche kochen. Oder in eine schmucke Gaststätte fahren“, plante er. Heinrich selbst scheint seit Langem Inkas schwierigster Kandidat zu sein. In einem Interview mit Das Neue Blatt verriet die Moderatorin: „Es ist nicht ganz einfach mit ihm: Er träumt von einer Gina-Lisa, die auf dem Hof anpackt, Kinder kriegt und kocht.“

In Inka scheint er da seiner Meinung nach genau die richtige Kandidatin gefunden zu haben. „Die Bettdecken sind frisch bezogen und in der Stube ist schon der Ofen an. Inka kann auch gerne hier schlafen“, verriet er. Na dann kann doch eigentlich gar nichts mehr schief gehen. Wir sind gespannt, wie die Angebetete selbst auf das verlockende Angebot reagieren wird...