Viele Stars haben es schon vorgemacht und sind deswegen überglücklich: Ob Brangelina, Sandra Bullock (47), Katherine Heigl (33) oder Charlize Theron (36) – sie alle haben ein oder mehrere Kinder adoptiert. Nun überlegt auch Jennifer Lopez (42) diesen großen Schritt zu wagen. Auf die Idee gebracht haben sie die Dreharbeiten zu ihrem Film „What to Expect When You're Expecting“, wie sie dem Daily Mirror verriet. Denn in dem Film hat sie mit zwei Geschwistern gedreht, die in Äthiopien adoptiert wurden, als ihre Mutter gestorben ist.

Es ist eigentlich merkwürdig, dass ich vor dem Film noch nie über Adoption nachgedacht habe. Ich wollte immer nur ein eigenes Baby haben und war so fixiert darauf. Es hat ja auch eine ganze Weile gedauert“, sagte die inzwischen stolze Mutter von Zwillingen. Beim Filmdreh, als sie die beiden äthiopischen Zwillinge im Arm hielt, habe sie sich allerdings hoffnungslos in die beiden verliebt und könne sich nun vorstellen, wie es ist, ein Kind aufzunehmen, das sonst nichts hat.

„Es ist wirklich ein ganz besonderer und selbstloser Akt der Liebe und ich kann die Gefühle, die einen dazu verleiten auch total nachempfinden. Ich hätte die Babys auch gerne selbst mit nach Hause genommen, denn ich habe mich sofort in sie verliebt.“ Noch will J.Lo sich aber lieber noch ganz intensiv um ihre eigenen Kinder kümmern. „Eine Adoption wäre schon ein Segen, aber ich konzentriere mich erstmal darauf meine eigenen Racker aufzuziehen, denn damit habe ich schon jede Menge zu tun!“ Aber wer weiß, vielleicht wächst J.Los Familie ja doch schneller, als gedacht.