Jennifer Lopez (43) ist eine vielbeschäftigte Frau. Die Sängerin tourt nicht nur mit einer spektakulären Bühnenshow durch Europa, sondern legt auch viel Wert darauf, als Mama für ihre Zwillinge da zu sein. Doch anscheinend ist die Latina trotzdem noch nicht ausgelastet.

Nun tritt sie nämlich auch noch als Produzentin einer neuen Fernsehserie in Erscheinung. In „The Fosters“ dreht sich alles um den turbulenten Alltag eines lesbischen Pärchens, das sowohl eigene als auch Pflegekinder hat. Wie das Internetportal deadline.com jetzt berichtete, soll der voraussichtlich einstündige Pilotfilm zum neuen Dramedy-Format auf dem amerikanischen Sender ABC ausgestrahlt werden. Allerdings steht anscheinend noch nicht fest, welche Schauspielerinnen die Hauptrollen übernehmen werden und wie viele Folgen insgesamt geplant sind – wobei das maßgeblich vom Erfolg des Pilotfilms abhängig gemacht werden könnte.

Aufmerksamkeit sollte das neue Projekt von J.Lo auf jeden Fall genug bekommen. Schließlich geht es um ein Thema, zu dem die Meinungen der Amerikaner noch sehr unterschiedlich verteilt sind - eine heiß geführte Debatte dürfte da eigentlich vorprogrammiert sein.