Jochen Schropp (34) ist es gewöhnt, in seinem Job viel herumzukommen. Mal steht er in Köln für Moderationen vor der Kamera, dann muss er in Kürze für eine neue Sendung nach Florida. Über zu wenig Abwechslung kann er sich nicht beschweren. Dennoch gibt es natürlich Reiseziele, die er selbst bevorzugt - vor allem auch, um einfach mal privat auszuspannen.

Der X Factor-Moderator liebt beispielsweise Israel und dort vor allem Tel Aviv, wie er gegenüber Promiflash sagt. Schon oft ist er dort gewesen und hat den Großstadt-Flair, genau wie das Meer genossen. Er mag aber auch Südafrika richtig gerne und war erst kürzlich in Thailand. Dort hat er allerdings gemerkt, dass er zum Urlaub machen eher eine Großstadt braucht "mit schönen Orten, wo man mal kleine Trips hinmachen kann", um nicht nur nurtzlos in der Sonne zu liegen. Thailand war ihm einfach zu idyllisch, zu viel Paradies. Da ist ihm dann doch das actionreiche Sydney in Australien lieber.

Doch als nächstes steht erst einmal, wie schon gesagt, ein arbeitsreicher Trip in die USA auf dem Programm. Dort wird er Paare begleiten, die ihre Auswanderung ins sonnige Florida planen.