Wir kennen Jonathan Rhys Meyers (34) aus Filmen „Kick It Like Beckham“, „Match Point“ oder „From Paris With Love“, aber am besten ist er uns wohl als umwerfend heißer und jähzorniger König Henry VIII in der Serie „Die Tudors“ in Erinnerung geblieben. Machte er anschließend leider öfter mit Alkoholproblemen und Gerüchten um Selbstmordversuche auf sich aufmerksam, meldet er sich nun endlich wieder in die Serienwelt zurück.

Und becircte er schon als englischer Herrscher die Frauen reihenweise, wird er nun offenbar den ultimativen Verführer spielen: Dracula! Nachdem Vampirgeschichten mit der Filmreihe Twilight und TV-Shows wie True Blood und Vampire Diaries auf einer riesigen Erfolgswelle schwimmen, dachte sich der Sender NBC, dass auch der absolute Klassiker unter den Vampirromanen, „Dracula“, eine gute Vorlage für eine Serie bieten würde.

In bisher zehn geplanten Episoden soll es um den dunklen Ur-Vampir gehen, der im viktorianischen Zeitalter in London landet und sich als amerikanischer Unternehmer ausgibt, der neue Technologien einführen möchte. Klingt noch nicht sehr spannend? Klar, dass noch mehr hinter der Story steckt. So nutzt Dracula seine Unternehmungen nämlich nur als Vorwand, um Rache an denjenigen zu üben, die Jahre zuvor sein Leben zerstörten. Und wie schrecklich die Vergeltung eines Vampirs aussehen kann, wurde uns ja in letzter Zeit an genügend Beispielen gezeigt. Natürlich läuft für Dracula nicht alles nach Plan, denn er hat nicht damit gerechnet, eine unwiderstehliche Frau kennenzulernen. In diesem Punkt erinnert die Handlung dann stark an Elena aus „Vampire Diaries“. So wie sie die Doppelgängerin von Catherine ist, trifft der Fürst der Finsternis offenbar auf eine Reinkarnation seiner geliebten Frau. Wie tragisch und romantisch!

Was die Besetzung der Serienrollen angeht, steht bisher nur Jonthan Rhys Meyers als Hauptdarsteller fest, weitere Details zum Casting, geplantem Drehbeginn oder gar TV-Start der Serie sind noch nicht bekannt. Wir halten euch auf dem Laufenden.