In Amerika ist sie bereits jetzt bekannt wie ein bunter Hund und genau das möchte Jordan Carver (26) nun auch in Deutschland schaffen, denn was Micaela Schäfer (28) und Gina-Lisa (25) können, kann Jordan schon lange.

Vor zwei Jahren ist die gelernte Kosmetikerin nach Amerika ausgewandert, um dort ihre Karriere zu starten, denn im Gegensatz zu Deutschland sind die Menschen in den USA schon lange äußerst angetan von der drallen Blondine. Ihre Fangemeinde auf den einschlägigen sozialen Plattformen wächst nahezu stündlich und auch von ihrer Homepage kann Jordan mittlerweile leben. Schließlich verdient sie rund 10.000 Dollar im Monat dadurch, dass Kunden ihre freizügigen Bilder anklicken, wie sie RTL 2 im Interview erzählt. Und das dralle Model weiß ganz genau wie es sich präsentieren muss damit ihre Follower ihre Seite anschauen: Mit möglichst wenig Stoff am Körper! Zwar zeigt die 26-Jährige bislang noch nicht alles, möchte ein Nacktshooting aber auch nicht gänzlich ausschließen. Doch zunächst steht jetzt eine Promotour durch ihr Heimatland an. Sehr zur Freude Jordans, denn sie vermisst ihre Familie und Freunde, die sie in Deutschland zurückgelassen hat sehr. Deshalb möchte sie nun ihren Bekanntheitsgrad hierzulande steigern. Das Ziel: Als Covergirl den großen Durchbruch zu schaffen.

Ihr Manager und Fotograf David Sebastian (34) hat die Reise organisiert und sorgt dafür, dass bald jeder Jordan Carvers kennt. Nützlich dabei ist natürlich auch ihre riesige Oberweite, denn Jordan trägt Körbchengröße J und setzt diese auch nur allzu gern in Szene. Aber schafft sie es tatsächlich hier Fuß zu fassen oder ticken die Uhren doch anders als im fernen Amerika?