Hat sich Tom Cruise (50) wirklich immer so stark, wie häufig in Gerüchten behauptet, in die Belange seiner Frau Katie Holmes (33) eingemischt? Amerikanische Medien wollen nun erfahren haben, dass nun Fans der ehemaligen Erfolgsserie Dawson's Creek Grund haben, sauer auf den Hollywoodstar zu sein.

Wie Us Weekly nämlich berichtet, soll Tom Katie verboten haben, bei einer Reunion der Serie mitzumachen! Nachdem ihre Kollegin Michelle Williams (31) einmal erklärte, dass sie sofort ja zu einer solchen Wiedervereinigung sagen würde, schienen die Serienproduzenten tatsächlich ernsthaft in Erwägung zu ziehen, einen Reunion-Film der berühmten Clique zu drehen. Eine Quelle erklärte dem Magazin: „Sie flehten sie praktisch an, einen Reunion-Film zu drehen. Tom sagte aber, dass das auf keinen Fall passieren würde, und war der Meinung, dass so ein Rückschritt schlecht wäre.“ Auch sonst soll Tom Katies Karriere ja stark in seine Hände genommen und gesteuert haben, welche Rollen sie annahm und welche sie ablehnte – in die zuletzt genannte Kategorie gehörten Streifen, die ihm zu sexuell waren, was gegen seinen Scientology-Glauben verstößt.

Vielleicht können wir uns ja jetzt, da sich Katie von Tom getrennt hat, wieder auf viele, tolle Filme mit der süßen Schauspielerin freuen. Und auch eine tatsächliche Reunion von James Van der Beek (35), Michelle Williams, Joshua Jackson (34) und Katie ist nicht so abwegig, erklärte Suris (6) Mama doch in einem Interview mal, dass ihr eine Reunion „Spaß machen würde. Ich hatte so viel Spaß bei der Arbeit an dieser Show und ich habe alle dort so geliebt und ich habe viele liebe Erinnerungen an die Zeit“. Also, alle „Dawson's Creek“-Fans Daumen drücken, vielleicht klappt es ja dann wirklich mal!