Katy Perry (27) ist wandelbar, wie kaum eine andere. Ständig wechselt sie ihre Haarfarben, überrascht stets mit schrillen Outfits und ist in Sachen Stil definitiv nicht auf eine Richtung festgelegt. Auch, dass sie sich innerhalb eines Abends mehrmals umzieht, ist keine Seltenheit. Bei den Much Music Video Awards, die am Sonntag in Toronto verliehen wurden, machte sie jetzt sogar auf der Bühne und für alle sichtbar eine Metamorphose durch – im wahrsten Sinne des Wortes übrigens.

Für die Performance zu ihrem Song „Wide Awake“ ließ sie sich auch diesmal wieder etwas ganz Besonderes einfallen. Wo sie während ihres Auftritts bei den Billboard Music Awards noch auf einer riesigen Schaukel inmitten von Wolken am Himmel zu schweben schien, hüllte sie sich nun in Toronto zu Beginn des Liedes noch in einen Umhang aus Stoff-Fetzen. Der Enttäuschung über dieses eher ungewöhnliche und wenig figurbetonte Styling wurde schnell Luft gemacht für euphorische Wow-Rufe. Denn beim Singen schälte sich Katy langsam auf ihrem Kokon, um sich dann als wunderschöner Schmetterling mit riesigen bunten Flügeln zu entfalten.

Tags zeigte sie sich bereits bei den Proben und deutete auf Twitter bereits an, dass ihre Performance von dem Science Fiction-Film „Cocoon“ aus den 80ern und von Crazy Town's Song „Butterfly“ inspiriert sei. Die Umsetzung dieser Einflüsse ist ihr wieder einmal ziemlich gut geglückt!