Ja, die Schlammschlacht zwischen Kim Kardashian (31) und Kris Humphries (27) hat begonnen. Der verschmähte Ex wäscht nämlich jetzt schmutzige Wäsche. Nicht, dass wir nicht schon längst wussten, wie die liebe Kim berühmt wurde – durch ein Sex-Tape – aber Kris behauptete jetzt, dass die schlüpfrige Aufnahme nicht zufällig, sondern im Auftrag von Kims Mutter Kris Jenner (56) entstanden sei! Klar, dass die Kardashians das nicht unkommentiert auf sich sitzen lassen. Doch es ist nicht Kim, die sich nun wütend zu Wort meldet, sondern ihre jüngere Schwester Khloé (27).

Sie findet an Kris' Behauptungen wirklich nichts Lustiges und erklärt nun ihrerseits, dass der Ex ihrer Schwester sich die Story nur ausgedacht habe, um Kim und ihrer Familie eins auszuwischen. Er habe einfach eine ekelhafte Fantasie, so Khloé gegenüber TMZ. Sie ist geschockt von Kris Humphries' schlimmer Behauptung: „Das ist ekelhaft und verstörend und wahrscheinlich SEIN Wunschtraum!“ Soll bedeuten: Kris Jenner hatte mit dem Sex-Tape nichts zu tun.

Die Kardashians sind entsetzt und wir neugierig, ob Kris Humphries allmählich mit Dingen herausrückt, die er während seiner Beziehung mit Kim tatsächlich erfuhr oder ob er sich wirklich Geschichten ausdenkt, um seiner Ex-Frau zu schaden.