Fans des einstigen Traumpaares sind immer noch schockiert: Kristen Stewart (22) hat ihren Freund Robert Pattinson (26) betrogen. Seitdem bekannt wurde, dass die Schauspielerin eine Affäre mit dem Regisseur Rupert Sanders (41), einem zweifachen und zudem verheirateten Familienvater, hatte, wollen die Spekulationen nicht abklingen.

Hatten sie wirklich nur eine „flüchtige Indiskretion“, wie Kristen es in ihrem offiziellen Statement bezeichnete, oder war es doch etwas Ernsteres, das bereits über einen längeren Zeitraum lief? Wenn es nach Ruperts Schwager Leopold geht, dem kleinen Bruder seiner Frau Liberty Ross (33), dann trifft wohl tatsächlich Letzteres zu. Dieser erzählte nun in einem Interview mit People, dass sich seine Schwester, die gehörnte Ehefrau, sicher sei, dass es bereits beim Dreh zum Film „Snow White and The Huntsman“ zu ersten Annäherungen gekommen sei.

Auch die bewundernden Blicke der beiden während der Film-Premiere seien ihr nicht entgangen und jetzt hat sich ihr damaliger Verdacht leider bestätigt. Auch ihr Bruder Leopold ist sich sicher: „Das Ganze lief schon seit der zweiten Hälfte des Drehs und die ganze Post-Production über, bis letzte Woche!“