Der plötzliche Tod von James Gandolfini (✝51) hat Hollywood schockiert und schon viele Stars haben offen ihre Trauer über den Verlust des Schauspielers gezeigt. Ewan McGregor (42), Jonah Hill (29) oder auch Susan Sarandon (66) haben sich schon zum Verlust ihres Kollegen geäußert. Eine besondere Beziehung zu dem Verstorbenen hatte auch Twilight-Star Kristen Stewart (23), die gemeinsam mit Gandolfini vor der Kamera stand.

Gegenüber Entertainment Weekly hat die hübsche Brünette nun erklärt, wie es ihr seit dem Tod des Schauspielers geht. "Als ich von James' Tod hörte, war ich gerade in New Orleans, wo wir uns bei einem Dreh kennenlernten. Allein die Erinnerungen daran haben mich überwältigt und mir einen tiefen Schlag verpasst", sagte Kristen. In dem Drama "Welcome to the Rileys" spielte sie eine junge Stripperin, die in James Gandolfinis Rolle eine Vaterfigur fand. "Ich werde diese Zeit immer in Erinnerung behalten, er war unermesslich großartig. Mein Herz ist bei seiner geliebten Familie." Kurz nach den Dreharbeiten hatte sich auch James Gandolfini über seine Kollegin geäußert: "Kristen Stewart ist eine von den Verrückten. Aber auf eine wunderbare Art und Weise." Er hatte der Schauspielerin außerdem eine erfolgreiche Zukunft vorausgesagt und damit auch Recht behalten.

James Gandolfini war vergangene Woche in Rom an einem Herzinfarkt gestorben. Der "Sopranos"-Star wurde nur 51 Jahre alt.