Was exakt bei Robert Pattinson (26) und Kristen Stewart (22) so abläuft, weiß keiner genau. Gerüchte gibt es dafür umso mehr. Nachdem es zuletzt hieß, Rob wolle die Beziehung etwas abkühlen lassen und mehr auf Abstand gehen, wofür Kristen auch Verständnis zeige, gibt es nun wieder eine andere Version. Neuesten Meldungen zufolge soll die 22-Jährige so große Angst vor einer erneuten Trennung haben, dass sie es kaum ertragen kann, für die Dauer eines Filmdrehs von ihrem Liebsten getrennt zu sein. Doch genau das ist im Moment der Fall.

Denn Rob befindet sich zurzeit in Australien, wo er für den Film „The Rover“ vor der Kamera steht, nach der Arbeit aber auch jede Menge Zeit zum Feiern findet. Und genau das macht Kristen Stewart angeblich mittlerweile sehr nervös. Sie hat Angst, dass er sich ihr zu sehr entfremden und sie im schlimmsten Fall sogar betrügen könnte. Durch ihren eigenen Skandal mit Rupert Sanders (42) weiß die Twilight-Darstellerin natürlich, wie schnell das passieren kann, und macht sich nun große Sorgen um ihre Beziehung mit Robert.

Eine Quelle verriet laut perezhilton.com: „Sie kann den Gedanken nicht ertragen, dass eine andere Frau ihn in die Finger kriegen könnte. Er wird für eine lange Zeit weg sein und Kristen ist unglücklich darüber. Sie ist besorgt, dass ihre Beziehung die Entfernung nicht übersteht. Rob möchte dagegen, dass sie aufhört, so zu klammern und so eifersüchtig zu sein. Sie stößt ihn damit mehr und mehr weg.“

Oje, klingt wirklich nicht so, als laufe es zwischen den beiden Schauspielern gut. Irgendwie sind aber beide Seiten zu verstehen, weshalb wir hoffen, dass sie einen Kompromiss finden werden und sich irgendwo in der Mitte treffen können. Denn eine weitere Robsten-Trennung wollen wir doch so schnell wirklich nicht mehr erleben.