Lady GaGa (25) scheint derzeit wirklich eine Pechsträhne zu haben! Erst musste sie sich mit Protesten gegen ihre Shows in Asien herumschlagen, kurz darauf ein Konzert in Indonesien absagen und nun bekam sie auf der Bühne auch noch eine Eisenstange zu spüren – schlimmer kann es eigentlich nicht mehr kommen. Doch falsch gedacht!

Denn die extrovertierte Sängerin hat nun auch noch Ärger mit der thailändischen Polizei! Wie contactmusic berichtet, geht es um GaGas Auftritt in Bangkok Ende Mai. Das Kultusministerium hatte sich offenbar über einen angeblichen Missbrauch der thailändischen Flagge bei GaGas Auftritt echauffiert. Die Sängerin soll bei ihrem umstrittenen Konzert in einem sehr aufreizenden Kostüm auf einem Motorrad gesessen und dabei die thailändische Flagge geschwenkt haben. Das war offenbar zu viel des Guten für das thailändische Kultusministerium. Der Auftritt habe „die Gefühle des thailändischen Volkes verletzt“ und sei absolut „unangemessen“ gewesen.

Ob wohl GaGas Pechsträhne bald ein Ende hat? In dieser Welttour ist doch wirklich der Wurm drin...