Was für ein Auftakt für die Let's Dance-Show! Einige Promis konnten schon ihr tänzerisches Talent beweisen, doch nicht immer gab es gute Kritiken von der Jury. Obwohl Motsi Mabuse (30) schon das hohe Niveau, besonders bei den weiblichen Promis Mandy Capristo (21) und Magdalena Brzeska (33) lobte, nahm Juror Joachim Llambi (47) mal wieder kein Blatt vor den Mund und besonders der ehemalige DSDS-Kandidat Ardian Bujupi (20) bekam die spitze Zunge des Jury-Ältesten zu spüren.

Ardian, der schon zuvor zugab, keinerlei Erfahrung mit dem Standardtanz zu haben, wollte seinen eigenen Style in die Performance mit einbringen, denn nicht mit allen Bewegungen, die er für seinen ersten Tanz, den Cha-Cha-Cha, machen muss, war der Sänger einverstanden. „Manche Sachen sehen einfach scheiße aus, manche Moves sind einfach nicht männlich genug.“ Dass er sich bei seinem Auftritt zu „Moves Like Jagger“ dann auch nicht ganz so viel bewegt hat, blieb der Jury natürlich nicht verborgen.

Während Roman Frieling (38) Ardian, wie schon zuvor den Checker Thomas Karaoglan (18) als sein neues Pflegepferd ansieht, fanden auch Maite Kelly (32) und Motsi: „Süß reicht nicht! Du musst mehr kreisen wie ein Mann“. Joachim Llambi wurde hingegen ganz gemein und fragte Ardian zynisch: „Geschwitzt hast du nicht, oder?“, bevor er richtig zum verbalen Angriff ausholte. „Der Hase wirbelt um dich rum und wenn du sie mal angeguckt hättest, wärst du von dem Anblick alleine schon ins Schwitzen gekommen. Die La Paloma-Nummer kannst du woanders schieben, hier muss man wirklich was leisten!“ Außerdem beschwerte er sich noch über die arrogante Art, die der Sänger an den Tag gelegt hätte. Immerhin bekam Ardian am Ende noch 15 Punkte und für den Checker startete „Let's Dance“ ja auch mit viel Kritik von der Jury. Ob Ardian mit seiner Leistung heute weiterkommt, werden wir schon bald erfahren.

Alle Infos zu „Let´s Dance“ im Special bei RTL.de