Die letzten Wochen waren wahrlich nicht leicht für Liberty Ross (33). Schließlich betrog ihr Ehemann Rupert Sanders (41) sie mit der wesentlich jüngeren Kristen Stewart (22) und beging damit einen schwerwiegenden Vertrauensbruch. Zuletzt hieß es, dass das Model die Affäre ihres Gatten nicht verzeihen könne und sich deswegen scheiden lassen wolle.

Anscheinend hat die schöne Brünette aber doch noch nicht mit ihrer Ehe abgeschlossen. Denn wie das britische Magazin The People jetzt berichtete, soll Liberty ihrem untreuen Mann ein Fünf-Punkte-Ultimatum gestellt haben, an das dieser sich in jedem Fall halten müsse, wenn er die Beziehung retten wolle. Und die Bedingungen der 33-Jährigen sind hart. Der Regisseur soll unter anderem nur noch einen Film im Jahr drehen und das am besten ausschließlich in der gemeinsamen Heimat Kalifornien. Zudem erwartet Liberty, dass Sanders sie zwei Mal wöchentlich zur Paartherapie begleitet und den Ehevertrag zu ihren Gunsten überarbeiten lässt.

Doch noch hat die betrogene Ehefrau ihrem Rupert scheinbar nicht verziehen – zumindest zeigte sie sich erst letzten Mittwoch ohne Ehering auf einer Filmpremiere.