Was ist da gerade nur bei Lisa Robin Kelly (42) los? Die 42-Jährige, die einst durch die US-Sitcom „Die wilden 70er“ bekannt wurde scheint derzeit schwerwiegende Probleme zu haben. Nach Vorwürfen ihres Ehemanns, der behauptete sie sei ihm gegenüber gewalttätig geworden, wurde Lisa am vergangenen Wochenende verhaftet. Mittlerweile ist die einstige Schönheit, die derzeit recht zerstört aussieht, wieder auf Kaution draußen, doch die ganze Sache scheint längst noch nicht geklärt.

Lisa machte ihr Unverständnis über das Handeln ihres Ex bereits auf Facebook öffentlich und auch jetzt versuchte sie wieder, eine Erklärung für die verfahrene Situation zu finden. So erzählte sie gegenüber TMZ nun, was ihrer Meinung nach wirklich an dem Wochenende vorgefallen war. Schon lange habe es zwischen den beiden gekriselt, sodass Lisa nun versuchte, ihn zu verlassen, doch er sei wütend geworden und auf sie losgegangen. Zwar rief Lisa die Polizei, doch bis diese eintraf, sei ihr Ex längst verschwunden gewesen und sie habe es nicht für nötig befunden, die Sache weiter aufzubauschen.

Ganz im Gegensatz zu ihrem Ex, denn der sei schnurstracks zur Polizei und habe sie wegen häuslicher Gewalt angezeigt. Angeblich zeigte er den Beamten seine Wunden, doch Lisa beteuert, ihm kein Härchen gekrümmt zu haben. „Er muss sich selbst gekratzt haben oder sich etwas anderes angetan haben“, so Lisa. „Ich bin clean und trocken und habe große Fortschritte gemacht. Ich bin komplett unschuldig. Ich wiege 48 Kilo. Ich könnte ihn niemals verletzen. Ich will einfach wieder arbeiten.“