Wer meint, die Ocotomom hätte die Spitze der Peinlichkeit schon vor langer Zeit erreicht, der irrt sich. Nadya Suleman (37) hat ihre Prinzipien über Bord geworfen und sich nicht nur nackt auf Zeitungen abdrucken lassen, sondern sich auch an der Stripperstange geräckelt und einen Porno gedreht – das alles selbstverständlich nur zum Wohle ihrer Kinder, wie sie selbst sagt.

Doch damit nicht genug! Damit ihr Filmchen für Erwachsene sich noch besser verkauft, rührt die geschäftstüchtige Achtlingsmutter die Werbetrommel und das mal wieder mit vollem Körpereinsatz. In der Late Night Show von Howard Stern (58) löste sie Fremdschäm-Alarm aus, als sie sich auf einen vibrierenden Hocker setzte und als Kostprobe auf ihre schauspielerische Darbietung im Schmuddelstreifen ins Mikro stöhnte. Vor genau einem Jahr hatte sie in derselben Show noch verkündet, sie würde niemals einen Porno drehen. Wie schnell man doch seine Meinung ändern kann!

Da sie allerdings befürchten muss, schon bald auf der Straße zu sitzen, scheint ihr jedes Mittel genehm zu sein, Geld in die leere Haushaltskasse zu spülen. Man darf nur hoffen, dass ihre Kinder dieses Video niemals zu sehen bekommen: