Erst gestern machten erneut erschütternde Gerüchte um den einstigen Kinderstar und „Kevin allein Zuhaus“-Darsteller Macaulay Culkin (31) die Runde. Nachdem erst im Februar besorgniserregende Bilder des 31-Jährigen auftauchten und Spekulationen um die Ursache seiner ausgemergelten Erscheinung aufkamen, wird nun von verschiedenen Quellen berichtet, Macaulay sei drogenabhängig. Sie wollen ihn beim Konsum eines tödlichen Drogencocktails aus Heroin und eines verschreibungspflichtigen Medikaments beobachtet haben.

Genau wie damals im Februar meldete sich nun schnell ein Sprecher des Schauspielers zu Wort, der die Anschuldigungen vehement zurückweist, wie der Onlinedienst TMZ zu berichten weiß. Diese seien „nicht nur kategorisch ohne Bestand und inhaltslos, sondern außerdem unmöglich, lächerlich und erlogen!“ Zudem hoffe man, das Thema sei damit vom Tisch und weitere Spekulationen obsolet.

Auch wir hoffen, dass dem wirklich so ist und falls nicht, dass Macaulay die Hilfe bekommt, die er benötigt, um sich nicht endgültig in die Liste der gefallenen Kinderstars mit den traurigen Lebensgeschichten einreihen zu müssen.