Auf der Berlin Fashion Week hatte Noah Becker (18) alle Hände voll zu tun. Nicht nur die vielen Fashion-Partys und -Shows füllten seinen Terminplan, sondern auch die heißen Dates mit dem Schweizer Model Laura Zurbriggen (17).

Die Blondine wurde zuerst mit Jimi Blue Ochsenknecht (20) händchenhaltend auf einer Party gesichtet, doch schon am nächsten Tag war plötzlich Noah Becker interessant. Und so turtelten die beiden heftig miteinander und schlenderten sogar Hand in Hand durch Berlin. Diese Liasion sah nach etwas Ernsterem aus, vor allem weil Laura ihren Noah immer wieder mit sehnsüchtigen Blicken bedachte, sich in der Frontrow einer Modenschau an seine Schulter lehnte und ihre Hände einfach gar nicht von ihm lassen konnte. Und so wunderte es auch nicht, dass sie schon wenig später sagte, dass sie total verliebt sei. Nur der Angebetete sah das wohl etwas anders und ließ auf Twitter verlauten, dass Laura und er nur Freunde seien. Außerdem änderte er auch seinen Facebook-Status wieder in „Single“. Anstatt sich um Frauen-Geschichten zu kümmern, hat Noah wieder andere Pläne. „Ich konzentriere mich jetzt aufs DJing“, so der 18-Jährige zur B.Z.

Und wie es scheint, weint Laura dem Becker-Spross keine Träne mehr nach, denn mittlerweile soll sie die Liebelei mit Jimi Blue wieder aufgefrischt haben. Was wohl Mama Natascha Ochsenknecht (47) dazu sagt? Sie hat immerhin eine klare Meinung über das junge Model, lässt ihrem Sohn dennoch freie Hand. „Wenn das Mädel sich als Matratze weggeben will, viel Spaß. Jimi hat sofort kapiert, was da geht“, zitiert die Zeitung sie.