Auch wenn es viele vielleicht nicht zugeben möchten, das Dschungelcamp entertaint und begeistert nachweislich die Massen. Aber nicht nur Otto-Normal-Bürger saß in den vergangenen zwei Wochen allabendlich auf der heimischen Couch, auch Prominente lieben die grüne Hölle Australiens.

Einer von ihnen ist Marc Eggers (25), der sich ebenfalls von den Dschungel-Bewohnern unterhalten ließ, wie er Promiflash erzählte. „Ich arbeite sehr viel und bin fast täglich unterwegs - da war es echt eine coole Abwechslung abends nach einem langen Shootingtag im Hotel abzuschalten und sich vom Dschungelcamp unterhalten zu lassen.“ So waren aber für Marc nicht nur die Kandidaten ein Highlight, sondern genauso die Moderatoren Sonja Zietlow (43) und Dirk Bach (50). „Vor allem habe ich es wegen der frechen Sprüche und Super-Moderationen von Sonja und Dirk geschaut. Die beiden sind echt richtig unterhaltsam und ich lag regelmäßig lachend im Bett. Ailton (38) war auch der Knaller!“

Und trotzdem hat Brigitte Nielsen (48) für Marc berechtigt gewonnen. „Was geht los da rein???? Die Frau hat einfach super viel Spaß ins Camp gebracht - für mich eine würdige Dschungelkönigin!“ Ansonsten schließt sich Marc der gängigen Meinung über den diesjährigen Dschungel an, denn auch er ist der Ansicht, dass die Show etwas mehr Action hätte vertragen können. „Dieses Jahr war ein wenig die Luft raus, und man hat gemerkt, dass viele nur wegen des Geldes drin waren und gar keine richtige Lust hatten zu kämpfen.“ Trotzdem bewundert Marc den Mut der Dschungel-Insassen, besonders im Hinblick auf die Prüfungen. „Wenn es um Ausdauer, Kampfgeist und Geschick gehen würde, wäre ich dabei - bei allem anderen z.B. Essen müsste ich echt den ganzen Dschungel vollkotzen. Ich würde da nichts runterkriegen!“

Erstaunlich begeistert zeigt sich Marc gegenüber Micaela Schäfer (28). Denn er gibt zu, sich in ihr getäuscht zu haben. „Wir haben 2012 da kann jeder machen, was er möchte. Ich weiß nicht, warum sich jeder darüber aufregt, am FKK-Strand ist auch jeder nackt. Ich muss eher sagen ich war positiv überrascht von Micaela, dass sie so durchgezogen hat und nie am nörgeln war und gekämpft hat. Sie scheint auch einen netten Charakter zu haben, ich muss sagen ich hab mich echt in ihr getäuscht!“ An die große Karriere der Dschungel-Teilnehmer glaubt Marc aber nicht wirklich. „Das hängt ganz alleine von den Kandidaten, ab, wie bemüht und ehrgeizig sie sind. So etwas ist harte Arbeit und wird niemandem in den Schoss gelegt.“