Viele haben sich schon gefragt, was denn mit Marc Terenzi (33) passiert ist. Erst zeugt er mit einer Frau ein Kind, dann sagt er, er würde dazu stehen und plötzlich soll er unmenschliche Forderungen an die Mutter seiner zweiten Tochter stellen und keinen Kontakt zu der kleinen Emma wünschen.

Dies behauptet zumindest Alexandra Lehmann (34), die Mutter der Kleinen. Terenzi schwieg und ließ seinen Ruf in aller Öffentlichkeit mit solchen Aussagen beschmutzen. Bis jetzt! Denn nun setzt er sich zur Wehr und fordert das alleinige Sorgerecht für die kleine Emma. Zu RTL sagt er: „Ich lasse mir das alles nicht mehr gefallen. Ich werde jetzt um das alleinige Sorgerecht kämpfen. Ich will, dass mein Kind die Möglichkeit hat, in einer ganz normalen Familie aufzuwachsen.“ Seiner Meinung nach bekommt sie dieses normale Leben bei ihm geboten: „Es geht darum, was das Beste für sie ist. Wenn das bedeutet, dass ich das alleinige Sorgerecht habe, dann mache ich das. Für mich ist das kein Problem, ich liebe dieses Kind.“

Ein Ende dieser Story scheint noch nicht in Sicht – wir hoffen, dass die Kleine trotz dieser Schlammschlacht wohlbehütet aufwächst!