Sie gelten als die Vorboten der zukünftigen Oscar-Preisträger: die Golden Globes. Gestern wurden sie zum 71. mal in Los Angeles verliehen. Den Cecil B. DeMille Award für sein Lebenswerk bekam der Regisseur und Drehbuchautor Woody Allen (78). Doch nicht alle freuten sich über diese Preisvergabe – allen voran Woodys Ex-Ehefrau Mia Farrow (68).

Begeistert twitterte Mia den gesamten Globe-Abend mit. Nur just an der Stelle, an der ihrem Ex-Mann Woody Allen der Preis für sein Lebenswerk verliehen wurde, schaltete Mia weg: "Es ist Zeit sich Eiscreme zu schnappen und zu Girls umzuschalten", ließ sie auf Twitter verlauten. Auch der gemeinsame Sohn Ronan (26) ließ seinen Gefühlen auf der Social Media Plattform freien Lauf: "Habe gerade das Woody-Allen-Tribut verpasst – haben sie den Teil, in dem eine Frau öffentlich erklärt er habe sie als 7-jährige belästigt, vor oder nach Annie Hall gesendet?"

Die Ehe von Woody Allen und Mia Farrow ging zu Bruch, nachdem der Regisseur mit der zu dem Zeitpunkt 21-jährigen gemeinsamen Adoptivtochter Soon-Yi Previn (41) eine Beziehung begann und sich deswegen von seiner Frau Mia trennte. Die schwierigen Familienverhältnisse haben vor allem Sohn Ronan mitgenommen.