Jahr für Jahr ziehen Prominente, deren Promi-Status in manchen Fällen durchaus diskutabel ist, für zwei Wochen ins Dschungelcamp, um die Karriere wieder etwas anzukurbeln oder wenigstens etwas Kohle zu verdienen. Doch Trash-TV ist das Ganze nicht, wenn man Micky Beisenherz (36) glauben darf.

Der Autor schreibt schon seit Jahren die Gags für die Dschungel-Moderatoren, die mitunter auch ziemlich fies sein können. Dennoch glaubt der Witze-Schreiber nicht, dass Kandidaten, wie bei sonstigen Trash-Formaten üblich, vorgeführt werden, wie er gegenüber RTL sagte: "Es gab mehrere Situationen, wo es justiziabel hätte werden können. Da haben wir konsequent gesagt: Wir verzichten auf die Ausstrahlung dieser Bilder und sparen uns irgendwelche Sprüche dazu." Statt also den Streit und die pure Bloßstellung der Stars zu suchen, hat man es sich lieber verkniffen, draufzuhauen.

Dennoch wurde an Häme und fiesen Witzen für die Promis nicht gespart. Ob Trash-TV oder nicht, es werden sich sicherlich trotzdem viele Fans freuen, dass das "Dschungelcamp" endlich wieder losgeht.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ im Special bei RTL.de.

Was weißt du alles über das "Dschungelcamp"? Teste dein Wissen hier im Quiz!