Was ist bloß mit dem Kinderstar Macaulay Culkin (31) los? Nimmt er tatsächlich Heroin, oder sieht er momentan einfach nur ein wenig fertig aus? Das fragen sich viele seiner Bekannten, seiner Freunde und selbstredend seine Familie. Aber auch an seinen Ex-Partnerinnen geht die Sache nicht spurlos vorbei – zumindest nicht an Filmschönheit Mila Kunis (29).

Immerhin war sie acht Jahre lang mit dem 31-Jährigen zusammen – eine doch beachtliche Zeit, die verbindet. Im Moment würde Mila zwar eigentlich ihren Urlaub auf Bali mit Ashton Kutcher (34) genießen wollen, aber angesichts der traurigen Meldungen um ihren einzigen Liebsten sei dies gar nicht so leicht für sie. Wie ein Bekannter der Darstellerin gegenüber dem National Enquirer erzählt haben soll, sei sie in höchster Alarmbereitschaft, was Macaulays Gesundheitszustand betreffe: „Ashton hat Mila dazu überredet, Mac dann auch wirklich anzurufen. Also hat Mila einen Assistenten beauftragt, ihn ans Telefon zu bekommen. Als sie dann endlich Macs Stimme hörte, ist sie in Tränen ausgebrochen!“ Sie soll ihn förmlich angefleht haben, sich in einen Entzug zu begeben, aber Culkin scheint das nicht ernst genommen zu haben. „Er sagte immer wieder 'Ich weiß nicht, wovon du überhaupt redest, Mila. Mir geht es fabelhaft!'“, so die Quelle weiter.

Angeblich soll Macaulay mit den Drogen angefangen haben, nachdem Mila und er im Jahre 2010 Schluss gemacht hatten. Der Tod seiner Schwester sei dafür verantwortlich, dass er abgerutscht sei und sich ab da den Rauschmitteln hingab. Doch von seiner Seite heißt es auch auf offizielle Nachfrage nach wie vor, alles sei okay. Das glauben viele allerdings nicht – und Mila wird sich wohl weiter große Sorgen um ihn machen!