Es war zunächst ein regelrechter Schock, als Miley Cyrus (20) sich im Sommer letzten Jahres die schulterlange Mähne raspelkurz schnitt. Seitdem hat sich auch ihr Kleidungsstil gewandelt. Miley bevorzugt mittlerweile die Rock-Chic-Variante und lässt sich auf öffentlichen Events zumeist mit sexy Smokey Eyes blicken. Die ehemalige Hannah Montana-Darstellerin fühlt sich offenbar sehr wohl in ihrer Haut und versichert nun, nie wieder lange Haare zu haben.

Die Zeiten der Extensions und süßen Locken sind also endgültig vorbei. "Ich habe die Extensions gehasst, Haare, die dir an den Kopf genäht werden. Das ist gruselig", erzählte die Sängerin und Schauspielerin gegenüber E!News und weiß sicher: "Ihr werdet mich nie wieder mit langen Haaren sehen!" Und auch ihr Liebster Liam Hemsworth (23) scheint sich mit der Kurzhaarfrisur seiner Verlobten angefreundet zu haben, wie Miley sagt: "Mein Verlobter liebt es. Es ist viel einfacher, einmal die Woche die Seiten zu rasieren als die langen Haare zu pflegen. Ich habe dagegen das Gefühl, je wuscheliger die kurzen Haare sind, desto besser sieht es aus."

Sie vermisse ihre längeren Haare demnach gar nicht und es sei für sie so verwirrend, sich auf Fotos mit langer Mähne zu sehen. "Ich wünschte, jemand hätte sie mir rausgerissen, denn Extensions sind nun wirklich nicht süß! Ich hasse sie", so die 20-Jähgige weiter. Dann ist ja wohl auch klar, dass wir Miley definitiv nicht mit gestylter Langhaarfrisur im Hochzeitskleid sehen.