Eine dramatische Meldung rund um die schwangere Herzogin Kate (30) jagt momentan offenbar die nächste. Erst begeht ihre Krankenschwester Jacintha Saldanha (†46) Selbstmord, nun wurde bekannt, dass auch noch ihr Gynäkologe in ein Mord-Drama verwickelt gewesen ist.

Jill Dando, die Verlobte von Kates Gynäkologen Dr. Alan Farthing (47), wurde laut radaronline.com vor 13 Jahren auf offener Straße erschossen. Das war am 26. April 1999. Damals ging Dando nur kurz einkaufen und wurde auf dem Rückweg vor ihrem Haus ermordet. Farthing sagte kurz nach dem Drama gegenüber dem Sender BBC, er sei am Boden zerstört und könne nicht verstehen, was geschehen ist. Er selbst wurde damals verhört, hatte aber ein Alibi.

Bis heute ist der Mord ein großes Rätsel. Knapp zwei Wochen, bevor Dando und Farthing sich das Ja-Wort geben wollten, wurde die Verlobte erschossen. Barry George wurde damals für die Tat verurteilt, war allerdings nach sieben Jahren Haft wieder auf freiem Fuß. „Dr. Farthing hat deswegen immer noch Albträume. Für ihn ist eigentlich das Schlimmste, dass der Mord nicht vollständig aufgeklärt werden konnte. So kann er die Tragödie nicht hinter sich lassen und damit abschließen. Natürlich wissen William und Kate von der Tragödie und auch, wie schwer das alles für Dr. Farthing gewesen sein muss“, wird ein Insider auf der Onlineseite zitiert.

Dr. Alan Farthing ist seit 2008 im Dienst von Queen Elizabeth (86) und betreut derzeit Herzogin Kate während ihrer Schwangerschaft.