1962 machte diese Rolle den großen Darsteller Peter O'Toole (80) zu der Hollywood-Legende, die er heute ist: Zwar gewann er für seine Darbietung des T.E. Lawrence in „Lawrence von Arabien“ nicht den Oscar, aber für Fans ist das, was er damals abgeliefert hat, nach wie vor ein filmisches Highlight. Große Fußstapfen für jeden, der nach O'Toole diesen Part spielen soll. Aber auch eine riesige Chance, der Welt zu beweisen, wie viel Talent in einem steckt!

Peter O'Toole als Lawrence von Arabien
EVERETT COLLECTION, INC. / ActionPress Er darf in die großen Fußstapfen von Peter O'Toole treten und "Lawrence von Arabien" verkörpern

Diese Möglichkeit bekommt nun Robert Pattinson (26)! Endlich darf er den Kritikern zeigen, dass er auch jenseits romantischer Tragikfilme und Buchadaptationen wahrlich Schauspiel-Begabung besitzt. In der neuen Auflage des Stoffes, diesmal unter der Regie von Werner Herzog (69), wird Pattinson den Archäologen Lawrence verkörpern, wie The Hollywood Reporter berichtet. „Queen of Desert“ wird der Film dann heißen, und die Story wird sich auf Gertrude Bell, eine britische Schriftstellerin, Archäologin und Autorin, fokussieren. Verkörpert wird sie von Naomi Watts (43) werden, also darf man sich hier auf eine hochkarätige Besetzung freuen! Im Gegensatz zum Filmklassiker aus den Sechziger Jahren legt Herzog den Schwerpunkt also weg vom männlichen Revolutionsführer hin zu der Freundschaft zwischen Lawrence und Bell.

Robert Pattinson lächelt im blauen Anzug
Ivan Nikolov/WENN.com Eine echte Herausforderung, bei der Robert zeigen kann, was er wirklich drauf hat

Im Herbst wird der Dreh sowohl in England als auch in Jordanien über die Bühne gehen. Wir drücken Robert ganz fest die Daumen, dass er dann endlich auch dem letzten Kritiker beweisen kann, dass er kein Teen-Star geblieben ist, sondern ein reifer Schauspieler von echtem Können!

Peter O Toole kniet
FayesVision/WENN.com Denn Peter O'Toole erhielt damals für seine Darstellung sogar eine Oscar-Nominierung