„Happy Smekday!“ - so lautet der Titel des 3D-Animationsfilms, für den The Big Bang Theory-Star Jim Parsons (39), der gute „Sheldon“, und Sängerin Rihanna (24) gemeinsam im Tonstudio arbeiten. Die beiden Stars leihen nämlich den Hauptfiguren ihre Stimmen.

Jim Parsons mit roter Krawatter zum karierten Hemd
WENN
Jim Parsons leiht einem Alien seine Stimme

Der Streifen, der im Jahr 2014 in die Kinos kommen soll, basiert auf dem Kinderbuch „The True Meaning of Smekday“ von Adam Rex (39) und behandelt die Geschichte einer friedlichen Alienspezies, die sich auf der Erde vor ihren Feinden versteckt. Einer von ihnen verplappert sich, freundet sich schließlich mit der 11-jährigen Tip an und das Abenteuer beginnt. Jim kennt sich mit der Arbeit als Synchronsprecher bestens aus, plapperte er bereits für Shows wie Family Guy oder Eureka ein paar Gags ins Mikro. Rihanna hingegen wird sich noch einiges abgucken können bei ihrem 39-jährigen „Gesprächspartner“. Sie debütiert als Synchronsprecherin, kennt sich dafür aber bestens in Tonstudios aus.

Rihanna in Lederhose und bauchfreiem Top bei Wetten dass
ZDF/Sascha Baumann
Rihanna spricht ein junges Mädchen

RiRi twitterte ein Foto von sich und Jim, bezeichnete ihren Kollegen als „sehr talentiert“ und gab an, bei der Arbeit an dem Dreamworks-Streifen einen „riesen Spaß“ zu haben. Das glauben wir zu gerne und sind gespannt auf das Ergebnis.

Jim Parsons lachend und mit Fliege
WENN
Der Animationsfilm "Happy Smekday" kommt voraussichtlich im Jahr 2014